[SERVER-REGELN]

Neu hier? Dann stellt euch doch auch mal kurz im Forum vor...
  • REGELWERK



    Die Projektleitung hat das letzte Wort bei allen Entscheidungen!


    Mit Betreten des Servers, wird das Regelwerk von Jedem automatisch akzeptiert!


    Um Regelbrüche zu melden sind Screenshots und Videos erlaubt.


    Bei Regelbrüchen tritt das Strike-System in Kraft. Bei 3 Strikes folgt der Bann und somit der Spielausschluss.


    Jeder Spieler muss ein einwandfreies Mikrofon besitzen, d.h. verständlich und deutlich, rausch-frei und klar.





    §1. Accounts



    Das Handeln mit InGame-Inhalten (z.B. Autos, Geld, Items usw) gegen Echtgeld ist strengstens untersagt und wird mit einem Bann geahndet. Ebenfalls ist der Handel der Spieleraccounts verboten.


    Jeder ist für seine Accounts (TS,Forum und Spiel-Accounts) selbst verantwortlich. Bei Verlust eurer Daten, haftet ihr selbst.


    Die Weitergabe eures Accounts an Dritte (z.B. Familienmitglieder/Freunde) ist ebenfalls untersagt. Ferner seid ihr für damit begangene Regelbrüche ebenfalls verantwortlich und haftet dementsprechend selber.




    §2 Videoaufnahmen



    Videoaufnahmen für Supportfälle sind gestattet und erwünscht, für viele Supportfälle sogar notwendig.


    Im RP ist das erwähnen von "GoPros"/"Bodycams" etc. nur erlaubt um andere Spieler darauf hinzuweisen, dass man gerade einen Livestream laufen hat oder Aufnahmen für ein Youtubevideo o.ä. verwenden möchte.


    Für RP-Zwecke sind z.B. folgende Aussagen verboten: "Der da ist mir in mein Auto gefahren! Ich habe das Ganze auf Video!".




    §3. Umgang innerhalb der Community



    Beleidigungen, die für das Roleplay benutzt werden, z.B. "Pendejo" (Arschloch), als Spanier/Mexikaner oder "Blyad" als Russe etc sind bedingt erlaubt und sollten auch nur situationsbedingt verwendet und ausschließlich IC angewendet werden.


    Die Projektleitung behält sich vor, Spieler zu sanktionieren, wenn rechtsextreme Äußerungen fallen.


    Das Beleidigen, provozieren, runtermachen etc im OOC (Out of Charakter), also außerhalb des Spielgeschehens ist verboten.




    §4. Exploiten, Cheaten, Hacken



    Cheaten, Hacken, Bugusen ist verboten und wird sofort mit einem Communityausschluss sanktioniert.


    Bugs sind nach Bekanntgabe sofort der Projektleitung zu melden, hierzu nutzt ihr bitte das Forum.


    Hacker/Cheater sind sofort im Teamspeak zu melden. Wer wissentlich weg sieht, wird ebenfalls mit einem Communityausschluss bestraft.




    §5. Roleplay



    Das Leben seines Charakters ist zu jeder Zeit als sein wertvollstes Gut zu betrachten.


    Jeder Spieler muss seinen Charakter, nach bestem Gewissen, möglichst lange am Leben halten und darf dieses nicht grob fahrlässig gefährden oder verschwenden.


    Das Erfinden von, nicht tatsächlich im Spiel vorhandenen Gegenständen oder Personen, entspricht das Betreiben von Powergaming und ist verboten. Beispiel: (Bei einer Geiselnahme) “ Ich habe dir Kabelbinder angelegt, du kannst dich also nicht mehr bewegen!”


    Metagaming ist untersagt. Beispiel: Schocknorris ist am Streamen: Der Zuschauer fährt zu ihm, weil er die Informationen vom Stream erhalten hat.


    Cop-Baiting ist untersagt. Beispiel: Wiederholend am LSPD vorbei fahren und versuchen, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, indem man Burnouts vor dem PD macht. (Verfolgung, etc).


    Gleiches gilt für Gang-Baiting. (siehe Punkt 5) Beispiel: Das unnötige Provozieren einer Gang.


    Combat-Logging, also das Ausloggen in einer aktiven RP- oder Kampfsituation, ist strengstens verboten. Nach Ablauf von 15 Minuten, in der ein Spieler nicht wieder eingelogt ist und auch keine Beweise vorlegen kann, warum dieser augeloggt ist, müssen dem Projektleitungsteam gemeldet werden.


    Es darf niemals indirekt oder direkt auf dieses Regelwerk hingewiesen werden. Beispiel: "Du hast vorhin Fehler X gemacht, damit geh ich jetzt zur Suppenküche (in den Support)


    Wenn eine RP Situation vor dem Serverrestart gestartet wurde, wird sie danach weiter fortgeführt.


    Bevor man Personen fesselt oder Handschellen anlegt, ist dem Betroffenen eine Reaktionszeit von 5 Sekunden zu gewähren. Beispiel: "Ich werde Ihnen jetzt Handschellen anlegen" Ausnahme: Tazer


    Das Befahren von Gebäuden ist nicht erlaubt und kann mit einem Server-Strike bestraft werden.


    Es dürfen keine Jobfahrzeuge für andere Aktivitäten werden, außer für den Job selber.


    Geländetauglichkeit von Fahrzeugen: Supersportwagen u.ä. sind nicht für Berge, Strände, Ufer usw. geeignet. Benutzt dementsprechend geeignete Fahrzeuge.


    Bei Roleplaysituationen in denen Fahrzeuge involviert sind, dürfen diese frühestens 15 Minuten nach dem letzten Sichtkontakt im aktiven Roleplay eingeparkt werden.


    Die folgenden Schimpfwörter sind verboten: "Hurensohn" und "Nigger" , bzw alles was ebenfalls auf diese beiden Schimpfwörter in anderer Variante deutet (Synonyme). Gerade auf Twitch sind diese Art von Schimpfwörter generell nicht gerne gesehen und somit schlecht für unsere Streamer! Sollten folgende Wörter im RP fallen, musst du mit Konsequenzen rechnen!




    §6. New Life


    Sollte ein Spieler nicht rechtzeitig von einem Medic behandelt werden können, oder dieser z.B. durch einen Kopfschuss hingerichtet worden sein, so tritt automatisch die New Life Regel in Kraft.


    Der Wiedereinstieg nach dem Tod bedeutet den theoretischen Kurzzeitgedächtnisverlust eines Charakters. Jegliches Wissen über beteiligte Personen (ihre Namen, Aussehen, sowie alle sonstigen Informationen, welche im Roleplay gesammelt wurden, dürfen nicht für das weitere Spielgeschehen verwendet werden (Metagaming).


    Hinrichtung (Tatsächliche Charaktertode) sind nur mit Absprache der Projektleiter oder Supporter erlaubt und müssen im Vorfeld genehmigt werden.


    Den Ort, an dem der eigene Charakter "gestorben" ist, darf innerhalb der nächsten 15 Minuten nicht erneut betreten werden. Ebenfalls darf man sich auch nicht in der Nähe des Ortes, an dem der eigene Charakter "gestorben" ist (Umkreis 1000m) nicht betreten werden.



    Bei einem Hinrichtungskommando (Projektleitungssituation) wird der Hingerichtete aus der Datenbank entfernt. Dieser Charakter muss gelöscht werden. Bei Nichteinhaltung der Aufforderung wird der Charakter vom Admin aus der Datenbank gelöscht.




    §7 Charaktertod



    Gibt es eine ausreichende RP-Hintergrundgeschichte (z.B. Bloodout bei einer Gang) kann bei den Admins eine Erlaubnis für eine Exekution beantragt werden. Eine danach ausgeführte Exekution geht mit dem dauerhaften Charaktertod (Char wird gelöscht) einher und muss daher nach der Ausführung mit Videobeweis bei den Admins belegt werden.


    Bloodouts: Sollte eine Fraktion einen Austritt aus der Fraktion generell mit Bloodout bestrafen, muss dies schon beim Eintritt deutlich gemacht werden (bsp. "Solltest du uns den Rücken kehren wirst du Exekutiert!").




    §8. Wiedererstattungen



    Die Erstattungen von InGame Items, (Geld/Fahrzeuge/Inventaritems) sind nur bei Vorlage eines eindeutigen Video-Beweis möglich.

    Screenshots werden nicht als Beweis zugelassen. Ein Admin entscheidet nach Vorlage über den Ersatzanspruch.


    Bei Regelbrüchen werden keine Erstattungen genehmigt. (Gilt für die Person, die die Regelbrüche begangen hat)


    Der Wert für eine Wiedererstattung muss einen Wert von min. 2.000$ enthalten.


    Um Erstattungen zu beantragen, bereitet euer Beweisvideo vor und findet euch im Ts: (Supportwartehalle) ein. Rechtsklickt auf euren Namen (Talkpower anfordern) und schreibt euren Grund in die Textzeile, z.B. Erstattungsanfrage.


    Der Antrag muss innerhalb von 48 Stunden, ab Zeitpunkt des Verlustes, im Support gemeldet werden.




    §9 NPC / Militärbasis



    Das entwenden von NPC Cop-Autos, Medic-Autos, Feuerwehr-Autos, Flugzeuge (Alles, was es auf einem Flughafen zu finden gibt.), Helikopter und Panzer ist strengstens untersagt!


    Die Militärbasis ist eine Sperrzone, jeder der sich dort aufhält, wird mit einem Strike / Bann bestraft.




    §10. Deathmatch



    Deathmatch darf nur betrieben werden wenn ein realistischer, nachvollziehbarer und aus dem Roleplay ersichtlicher Grund dafür vorliegt z.B Notwehr/Flucht.


    RDM (Random Deathmatch), das wahrlose Töten ohne Hintergründe und ohne Ankündiung, ist verboten.


    VDM (Vehicle Deathmatch), also das Umfahren von anderen Spielern, ist ebenfalls verboten. Ausnahmen: Jemand blockiert euer Fahrzeug und will sich, nach wiederholtem Ansagen, nicht von dem Platz entfernen. Das einmalige Anfahren eines anderen Spielers ist erlaubt, um z.B. eine Flucht zu ermöglichen.




    §11 Kleidung



    Das Tragen einer Polizeiuniform / Militäruniform, Medicuniform, ist für Zivilisten untersagt.


    Die Gliedmaßen von Charakteren müssen sichtbar sein (z.B. keine unsichtbaren Arme).


    Die Körper müssen passen (z.B. keine Löcher in den T-Shirts)




    §12.Überfälle und Schusswaffengebrauch



    Wer einen anderen Spieler überfällt, muss zu jeder Zeit, auf nachvollziehbare Weise, mit dem Überfallenen Kontakt halten.


    Der Einsatz von Schusswaffen gegen Spieler muss realistisch nachvollziehbar und durch einen vorab stattgefundenen Auslöser gerechtfertigt sein. Beispiel: Ihr werdet bedroht oder provoziert.


    Polizisten, sowie Zivilisten, müssen den Einsatz von Schusswaffen deutlich Ankündigen. Beispiel: "Lassen sie Ihre Waffen fallen (FORDERUNG) sonst schieße ich (KONSEQUENZ)!". Folgt der gegnerische Spieler der "Ankündigung" nicht innerhalb einer angemessen Reaktionszeit (5 Sekunden) ist automatisch eine Schussfreigabe für alle beteiligten Spieler gegeben. Bei Geiselnahmen zählt bereits eine Forderung als Ankündigung, da man damit das Leben der Geiseln indirekt bedroht.


    Bei einem Überfall dürfen die Forderungen nur aus den in Inventaren auslieferbaren Items und Bargeld des Opfers bestehen.


    Bei Kooperation dürfen die Überfallenen nicht hingerichtet werden.


    Man darf keinem Spieler, z.B. der Geisel, das Wort verbieten. Beispiel: “Ein Wort und Du bist tot” Ausnahme: Der Spieler zückt sein Handy/Funkgerät oder Waffe / Die Geisel verhält sich nicht als Geisel und ist durchgehend am "quatschen"


    Die 24/7 Shops dürfen nicht unrealistisch ausgeraubt werden. Beispiel: Einen Shop nach dem Anderen triggern (ausrauben) und dann sofort wieder weg fahren.


    Wenn man einen Spieler überfällt, ist es verboten, den Spieler zu zwingen, Geld von der Bank abheben oder überweisen zu lassen.

    Zwischen jedem Shopraub MUSS ein Abstand von 15min sein.


    Ein Großereignis (Banküberfall, Geiselnahme u.ä.) darf nur einmal pro Stunde, von der gleichen Person/Gruppierung, stattfinden.




    §13.Forderungen



    Bei Geiselnahmen/Erpressungen etc. müssen die Forderungen realistisch gehalten werden. Jedes Leben ist gleich viel Wert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen hochrangigen Polizisten oder einen Zivilisten/Gangboss handelt.


    Das Fordern von Lösegeld und Sachgütern ist bedingt erlaubt. Es dürfen nur beschaffbare Items gefordert werden. Illegale Gegenstände (ausgenommen Waffen) dürfen nicht gefordert werden (z.B Drogen).


    Der Richtwert darf 50.000$ pro Geisel nicht überschreiten.




    §14 Fahrzeuge



    Dienstfahrzeuge dürfen nicht für private zwecke genutzt werden.


    Das Stehlen von Dienstfahrzeugen ist nur erlaubt, wenn es der RP-Strang zu lässt.


    Das äußerliche Verändern der Dienstfahrzeuge (Lackieren, Felgen usw.) ist verboten.


    Fahrzeuge welche einen zu großen Schaden aufweisen, dürfen nicht weiter bewegt werden.


    Geländetauglichkeit von Fahrzeugen: Supersportwagen u.ä. sind nicht für Berge, Strände, Ufer usw. geeignet. Benutzt dementsprechend geeignete Fahrzeuge.




    §15 Luftfahrzeuge



    Jegliche Luftfahrzeuge dürfen nicht als Waffe eingesetzt werden (VDM-Regel).


    Das Fort Zancudo (Army Flughafen) ist eine Flugverbotszone! Zivile Luftfahrzeuge dürfen diese weder überfliegen noch dort landen.


    Luftfahrzeuge der Polizei und der Medics dürfen nur einfliegen, um umgehend an ihren Ports zu landen.


    Unerlaubtes Landen, und damit blockieren des Helikopterspawns der Medics und Polizisten, auf den Krankenhaus- und LSPD-Dächern ist verboten. Bei Verstoß dieser Regel werden die Fahrzeuge aus dem Spiel entfernt.




    §16 Medics



    Medics stellen den notärztlichen Dienst in Los Santos dar. Sie sind eine neutrale Fraktion.


    Medics haben die Möglichkeit, verunfallte, erschossene oder verhungert/verdurstete Spieler wiederzubeleben. Außnahme: Der Spieler wurden mit einem direkten Kopfschuss getötet und der Medic bekommt dies im RP mitgeteilt.


    Medics dürfen nicht überfallen, getötet oder behindert werden, es sei denn, der RP-Strang lässt dies zu (z.B. Zeuge) oder: Die Medics verhalten sich unangemessen aggressiv etc. Die Fahrzeuge der Medics dürfen weder mutwillig zerstört noch gestohlen werden.


    Wird ein Spieler von einem Medic wiederbelebt gilt die New Life Regel NICHT! Das bedeutet: Der Spieler kann sich an alles und jeden erinnern.


    Medics dürfen in einer RP-Situation (Schusswechsel, Bankraub, etc.) erst wiederbeleben, wenn dieses Event beendet sind.

    Für den Medic ist das Landen auf den Krankenhaus-Landeplätzen jederzeit erlaubt.


    Die Fahrzeuge der Medics sind sind vor dem Ausloggen wieder einzuparken.




    §17 Gangkriege



    Zivilisten dürfen während eines Gangkrieges nicht getötet oder verletzt werden. Ausnahme: Der Zivilist begibt sich als Zuschauer in die Schießerei, dann handelt er auf eigenes Risiko. Es wird nicht für entstandene Schäden aufgekommen.


    Eine offizielle Kriegserklärung muss im Forum, mit Nennung eines Grundes, schriftlich verfasst werden.


    Alle Beteiligten eines Gangkrieges haben sich während eines Krieges an die Respawn Regel (New Life Regel) zu halten. Das bedeutet, wenn jemand stirbt, darf er sich die nächsten 15 Minuten nicht dem RP Geschehen (1000m) nähern.


    Wird ein Waffenstillstand gefordert, muss dieser von beiden Seiten akzeptiert und im Forum bekannt gegeben werden.


    Nach Ausrufen einer Kapitulation von einer Seite wird ein Gangkrieg als beendet angesehen. Dieses ist auch im Forum bekannt zu geben.

    Die Mitlgliederanzahl einer Gruppierung darf ein Maximum von 8 Mitgliedern nicht überschreiten.




    §18 Militär



    Administrative Angelegenheiten möchten wir möglichst RP-schonend im RP regeln (ohne uns einfach zu euch zu porten oder euch vom Server zu kicken während ihr im RP seid), deshalb rücken wir Admins als Militär aus und "entführen" euch zum Admingespräch (bei Regelverstößen oder anderen Administrativen Angelegenheiten).


    Sollte das Militär auftauchen, bleibt trotzdem in eurer Rolle.


    Solltet ihr einen Livestream am Laufen haben ist der Ton sofort zu Muten.


    Wer sich dem Militär entgegenstellt oder unerlaubt nähert muss mit Waffengewalt rechnen.


    Besprochene Inhalte, innerhalb der Gespräche, unterliegen dem Staatsgeheimnis und dürfen nicht ins RP weitergetragen werden.




    §19 Musik



    Das abspielen von Copyright geschützter Musik ist verboten.


    Sogenannte Royalty-free Musik (Musik die nicht unter Urheberschutz steht) darf weiterhin unter den bereits bekannten Regelungen gespielt werden




    §20 OOC-Ergänzung zum IC Gesetz Präventivhaft

    (derzeit außer Kraft gesetzt bis eine neue Lösung gefunden wurde)



    Eine Präventivhaft die länger als 24h andauert ist nur bei folgenden Verstößen erlaubt:


    StGB § 9 Abs. 1 - Mord


    StGB § 10 Abs. 1 - Totschlag


    StGB § 17 Abs. 1 - Erpresserischer Menschenraub


    StGB § 29 Abs. 1 - Geiselnahme



    Eine Präventivhaft darf OOC nicht länger als 7 Tage dauern (IC steht aus RP-Zwecken unbegrenzt im Gesetzestext, OOC kommt ihr aber nach 7 Tagen definitiv frei sollte der Staatsanwalt nicht online sein)




    ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR! ÄNDERUNGEN SIND VORBEHALTEN!

    5 Mal editiert, zuletzt von Amplish ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!